Der Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec

Von am 22. Dezember 2014

Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff „E-Bike“ durchgesetzt, gemeint sind aber meistens Pedelec´s.

E-Bike steht für Electric-Bike (Elektrisches Fahrrad)

Pedelec steht für Pedal-Electric-Cycle (Pedal-Elektrisches-Fahrrad)

Systemvergleich

E-Bike Pedelec
mit der Hand Strom geben mit den Pedalen Strom geben
juristisch entspricht es einem Leichtmofa bzw. Kleinkraftrad juristisch ist es einem Fahrrad gleichgesetzt
Kleinkraftrad der Klasse L1e Fahrrad
Motorleistung maximal 500 Watt Motorleistung maximal 250 Watt
„Gashebel“ (Fahrgeschwindigkeitsschalter wird benötigt Der Motor darf nur als Tretunterstützung dienen, d. h. der Motor darf nur „helfen“ wenn der Fahrer in die Pedale tritt.

Bei 25 Km/h muss der Motor abschalten.

Mofaprüfbescheinigung (wenn nach 01.04.1965 gebohren) keine Führerscheinpflicht
Helmpflicht keine Helmpflicht
Versicherungspflicht (ca. 70 €/Jahr) keine Versicherungspflicht
Benutzung von Radwegen ist eingeschränkt keine Altersbeschränkung

Wie hoch ist die Lebensdauer der Akkus?

11 AH, 15 AH Akkus sind für 1100 Ladungen geeignet.

1100 Ladezyklen á 50km    1100 x 50 = 55.000 km

Was kostet ein Ersatzakku? 11AH

Preis des Akkus: ca. 600,- Euro

1100 : 55.000 km = 0,02 Euro / km = 2 Cent pro km

Eine komplette Akkuladung verbraucht ca. 0,3 KWh, d. h. bei einem Strompreis von etwa 20 Cent pro KWh kostet eimal Aufladen nur 6 Cent.

Akkutechnik unserer Raleigh- und Kalkhoffmodelle

Li-Ion-Polymere Batterie in Mangantechnologie

Veröffentlicht in: Allgemein
Schlagworte: ,